Porträt Leo

REGISSEUR | AUTOR | PRODUZENT | VERLEIHER

Leo Hiemer

Ich bin Autor und Filmemacher aus Kaufbeuren. Hier können Sie Einiges über mich und meine Arbeit erfahren. Sie können hier auch Bücher oder DVDs bestellen und Fotos herunterladen. Wenn Sie eine Veranstaltung mit mir machen wollen – Lesung, Führung, Vortrag oder Filmgespräch – schicken Sie einfach eine E-Mail an: leo.hiemer@gmx.de

Wenn Sie mich persönlich kennenlernen wollen, kommen Sie zu einer Veranstaltung: Dort können Sie auch meine Filme und Bücher erwerben – auf Wunsch auch mit Widmung

AUTOR & FILMEMACHER

Leo Hiemer, geb. 29. Juni 1954 in Maierhöfen, Landkreis Lindau. Aufgewachsen als Bauernsohn auf einem Allgäuer Bauernhof. Höhere Schule und Abitur, Zivildienst, Studium Deutsch und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien. Parallel zum Studium erste Filme mit Klaus Gietinger und der „Westallgäuer Filmproduktion“. 1978 „Lond it luck – Aus der Geschichte des Allgäuer Bauernkriegs 1525“. Tournee durch Gasthäuser, Jugendzentren und Turnhallen im Allgäu: über 10.000 Zuschauer. 1980 Studienabschluss mit Staatsexamen. 1981 „Land der Räuber und Gendarmen“ mit Klaus Gietinger für „Das kleine Fernsehspiel“ im ZDF. 1985 Der Durchbruch mit „Daheim sterben die Leut‘“. Kinohit und Kultfilm des Allgäus. 1988 „Schön war die Zeit“ mit Ottfried Fischer, Edgar Selge und Gottfried John. 1991 Auflösung der „Westallgäuer Filmproduktion“.

1994 „Leni …muss fort“. Buch und Regie Leo Hiemer. Das Schicksal der Gabriele Schwarz (Gabi) als Spielfilm. Gründung des „Leo Hiemer Filmverleihs“. 1998 Gründung der „Leo Hiemer Filmproduktion“. 2005 „Komm, wir träumen!“ mit Anna Brüggemann und Julian Hackenberg. Liebesgeschichte in einer Behindertenwerkstätte. Schon seit 1998 Beschäftigung mit dem Allgäu-Pionier Carl Hirnbein. Ergebnis: 2010 ein Film über ihn mit Maxi Schafroth, 2012 das Hirnbein-Buch. 2013 „Heimat unter Strom“ – Ein kritischer Dokumentarfilm über Windkraft im Allgäu. Seit 2008 erneute Recherchen zu Gabriele Schwarz. 2019 Buch „Gabi (1937-1943). Geboren im Allgäu. Ermordet in Auschwitz“ sowie Wanderausstellung „Geliebte Gabi“. Leo Hiemer setzt sich immer wieder kritisch aber liebevoll mit seiner Heimat, dem Allgäu, auseinander. Sein Markenzeichen: ein echter Lindenberg Strohhut.

Die nächste Veranstaltung

Führung durch die Ausstellung „Geliebte Gabi“

WANN | 20. Dezember 2020, 11:30
WO | Ehemalige Synagoge Fellheim

startseite_bereichsbild

Für weitere Informationen besuchen Sie auch:
www.daheimsterbendieleut.de sowie www.geliebtegabi.de

Leo Hiemer Filmproduktion

REGISSEUR | AUTOR | PRODUZENT | VERLEIHER 

Scroll to Top
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.