Die Jüdin und der Kardinal

Stück von Leo Hiemer

Welturaufführung: Freitag, den 5. März 2021, Theater in Kempten

Link zur Theaterseite:
https://theaterinkempten.de/produktion/die-juedin-und-der-kardinal/
Gabis Mutter Lotte Eckart ist die Jüdin. Der Kardinal, das ist Kardinal Faulhaber in München. Lotte bittet Faulhaber um die Taufe. Die bekehrte Jüdin lässt auch ihre Tochter Gabriele taufen und versucht mit Hilfe des Kardinals zunehmend verzweifelt, sich und ihr Kind aus Deutschland zu retten.

Neugestaltung des Hirnbeinwegs

Als ausgewiesener Fachmann in Sachen Hirnbein wurde Leo Hiemer für die historische Prüfung und Abfassung der Texte und die Suche nach passendem Bildmaterial herangezogen. Das Leben vor Hirnbein, der Wandel in seiner Zeit und unsere heutigen Perspektiven werden eingehend und unterhaltsam beleuchtet.

Mehr Informationen

Der große Aufstand 1525

2025 ist es genau 500 Jahre her, dass sich die Untertanen im Allgäu gegen ihre Herrn erhoben und die Frage nach der Freiheit des Einzelnen und der Gerechtigkeit in unserer Welt stellten – Fragen, die uns heute mehr beschäftigen als jemals zuvor.

Jörg Schmid, genannt „der Knopf von Leubas“, könnte die Hauptfigur eines Spielfilms für das Jubiläumsjahr werden.

Leo Hiemer Filmproduktion

REGISSEUR | AUTOR | PRODUZENT | VERLEIHER 

Scroll to Top
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.